Politische Bildung im vereinten Deutschland: Geschichte, by Adolf H. Noll, Lutz R. Reuter

By Adolf H. Noll, Lutz R. Reuter

Was once jahrzehntelang kaum jemand in Deutschland fur vorstellbar hielt, geschah zwischen Sommer und iciness 1989 in der Deutschen Demokratischen Repu blik. Auswanderungswelle, Burgerbewegung und Massendemonstrationen fuhrten zum Zusammenbruch des vormundschaftlichen structures des deutschen Staatssozialismus. Der erfolgreiche Aufstand der Ostdeutschen bedeutete aber mehr. Ob die Burgerproteste, die das Ende des SED-Staates herbeifuhrten, hello storisch zutreffend als Wende, Umbruch, Zusammenbruch oder als friedliche, nachholende' Revolution bewertet werden, durfte vorlaufig nicht abschlie ssend zu beurteilen sein. Doch unzweifelhaft fokussierte im Slogan "Wir sind das Volk" ein machtvolles demokratisches Selbstbewusstsein der demonstrie renden Burger der DDR. Doch schon die scheinbar gegensatzlichen Demon strationsrufe "Wir wollen raus" und "Wir bleiben hier" legten gewisse Span nungen zwischen nationalen und revolutionaren Einstellungen offen. Diese wurden im Verlauf der erfolgreichen revolutionaren Veranderungen erneut of fenbar, als nach der von der Burgerbewegung (noch) nicht erwarteten Offnung der Mauer die Formel "Wir sind das Volk" durch den postulativen Ausruf "Wir sind ein Volk" erganzt und dann ersetzt wurde. Zur Einschatzung dieses Prozesses sind vielfiiltige rechte und linke Mythen entstanden, die von der historisch notwendigen Wiederherstellung der Einheit der deutschen country uber die Vollendung des alten deutschen Vormarz-Trau mes von der Verbindung von Demokratie, Menschenrechten und nationaler Einheit bis zur im, Anschluss' symbolisierten verratenen Revolution und dem verpassten dritten Weg basisdemokratischer sozialistischer Erneuerung rei c

Show description

Oppositionelles Verhalten im ersten Deutschen Bundestag by Wolfgang Kralewski, Karlheinz Neunreither

By Wolfgang Kralewski, Karlheinz Neunreither

Wissenschaftliche Darstellungen lassen sich zwei Gruppen zu­ weisen. Zu der einen gehören die Werke, die ein breites Gebiet umfassen und groBe Zusammenhänge erforschen. Der anderen Gruppe sind die Versuche zuzuordnen, einen kleinen Ausschnitt des Gesamtbereichs einer Wissenschaft darzustellen. Die beiden Verfasser dieses Buches haben sich die Aufgabe ge­ stellt, ei ne Studie vorzulegen, die eindeutig zur zweiten Gruppe gehört. Sie sind sich durchaus bewuBt, wie überaus wichtig es auch in der politischen Wissenschaft ist, Gesamtanalysen zu er­ stellen und groBe geistige Zusammenhänge zu verdeutlichen. Nichtsdestoweniger sind sie der Auffassung, daB derartige Ver­ suche scheitern müssen, wenn sie nicht auf äuBerst konkreten, thematisch sehr beschränkten Studien aufbauen können. Derartige Studien sind in Deutschland jedoch recht spärlich, used to be zum Teil auf eine einseitige Vorliebe in den Geisteswissenschaften für weit ausholende, mehr gedanklich kombinierende als die konkrete Wirklichkeit erfassende Themen zurückzuführen ist. Die in diesem Band vorgelegten Untersuchungen verfolgen die Absicht, wenigstens einige Aspekte des Forschungsgegenstandes ),parlamentarische competition« von den Fakten her aufzuschlüs­ seln. Nur wenn guy durch empirische Studien weiB, wie die politische Wirklichkeit ist, kann guy in einer politischen Theorie erklären, warum sie so ist.

Show description

Der Internist: Weiterbildung für Internisten by H.-P. Schuster (ed.), K. Wilms (ed.), H. Lydtin (ed.), U. K.

By H.-P. Schuster (ed.), K. Wilms (ed.), H. Lydtin (ed.), U. K. Lindner (ed.)

Die vorliegende Sammlung von Weiterbildungs-Artikeln aus der Zeitschrift "Der Internist" bietet dem in der Facharztausbildung befindlichen Assistenzarzt sowie dem AiPler didaktisch aufgearbeitetes Wissen. Die Artikel orientieren sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebietes und beziehen Interessen sowohl niedergelassener als auch klinisch tätiger Gastroenterologen ein. Die einzelnen Beiträge wurden zum Teil überarbeitet und entsprechen damit dem aktuellem state-of-the-art.

Show description

Schulterinstabilität — Rotatorenmanschette: Arthroskopische by M. L. Dingerkus (auth.), Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff,

By M. L. Dingerkus (auth.), Prof. Dr. med. Andreas B. Imhoff, Dr. med. Uwe König (eds.)

Ziel der heutigen Sportorthopädie und Sporttraumatologie muß es sein, verletzten Sportlern die Rückkehr auf ihr eigenes Leistungsniveau zu ermöglichen. Erreicht wird dies durch minimalinvasive Techniken und arthroskopische Operationsmethoden mit resorbierbaren oder Titan-Ankersystemen in Kombination mit Laser-(LACS) oder elektrothermischen Sonden (ETACS). Experten aus der ganzen Welt demonstrieren den akturellen Stand - der arthorkopischen und offenen Stabilisierungsverfahren bei der instabilen oder laxen Schulter (vordere, hintere und multidirektionale Schulterinstabilität) - der perkutanen Osteosynthese von Humeruskopffrakturen - der offenen und arthroskopischen Rekonstruktion der Rotatorenmanschettenläsion mit ihren Grenzen und Möglichkeiten - des sekundären Impingements des Sportlers auf dem Boden einer superioren Instabilität - der Endoprothetik des Glenohumeralgelenkes - der Sportfähigkeit mit einer Schulterprothese. Wie das Buch "Knieinstabilität und Knorpelschaden - Das instabile Knie des Sportlers" richtet sich auch dieses Buch sowohl an den Anfänger als auch an den Fortgeschrittenen. Der Leser bekommt einen umfassenden Überblick zum aktuellen Stand der Schulterchirurgie bei sportbedingzen Verletzungen und Verschleißerscheinungen.

Show description

Sind die traditionellen Lehrpläne überflüssig?: Zur by Daniel Scholl (auth.)

By Daniel Scholl (auth.)

Bildungsstandards und Kernlehrpläne sind Bestandteile einer bundesweiten Bildungsreform. Der Anlass ihrer Einführung liegt in der Unzufriedenheit über das schlechte Abschneiden der Schülerinnen und Schüler bei den großen internationalen Leistungsuntersuchungen. Eine zentrale Annahme dieser Bildungsreform besteht darin, dass die traditionellen Lehrpläne die unbefriedigenden Leistungen mitverschuldet hätten und sie deshalb durch die Bildungsstandards und Kernlehrpläne ersetzt werden sollten. Bei näherem Hinsehen ist aber schnell festzustellen, dass die traditionellen Lehrpläne eine umfassende Orientierungsfunktion für Lehrerinnen und Lehrer bieten, die die neuen Lehrplantypen nur sehr bedingt erfüllen können. Die angestoßene Bildungs-„Reform“ bedürfte deshalb dringend einer Korrektur: Die spezifischen Orientierungsleistungen der traditionellen Lehrpläne und der neuen Lehrplantypen müssten in ein einheitliches Konzept integriert werden, das lehrplantheoretisch fundiert ist und zugleich eine empirische Überprüfung von Schülerleistungen sichert.

Show description

Arthrosemanagement Knie: Umstellungsosteotomie — by B. E. Gerber (auth.), Prof. Dr. med. Lothar Rabenseifner

By B. E. Gerber (auth.), Prof. Dr. med. Lothar Rabenseifner (eds.)

Das Symposium hat die sprunghafte Entwicklung der Kniegelenkendoprothetik der letzten Jahre begleitet und conflict in mancher Hinsicht discussion board für neue Entwicklungen. Erstmals wird das Straßburger-Kniesymposium in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für Endoprothetik (AE) durchgeführt. Das three. Kniesymposium beschäftigt sich mit den fortgeschrittenen Osteoarthrosen des Kniegelenks. Der Begriff "Management" im Titel soll ausdrücken, daß das umfassende Behandlungskonzept, die Behandlungsstragie zur Diskussion steht. Als besonders interessant stellt sich das Thema der Varusgonarthrose dar.

Show description

Respiratorischer Flüssigkeits- und Wärmeverlust des by W. Dick

By W. Dick

Die Aufgabe des Respirationstraktes besteht nicht nur im Austausch der Atemgase, ebenso wichtig sind auch seine Leistungen bei der law des Wasser- und Warmehaushaltes. Normalerweise erfolgt ein erheblicher Teil der Wasser- und Warmeabgabe uber die Atmung, wobei den oberen zuleitenden Luftwegen eine wesentliche Rolle zukommt. Diese Funktion ist gest6rt, wenn bei kunstlicher Beatmung uber ein Tracheostoma oder einen Endotrachealtubus kaIte und trockene Gasgemische direkt in die Trachea eingeleitet werden. In diesem Falle treten zusatzliche Wasser- und Flussigkeitsverluste ein, auBerdem kommt es zu Austrocknungserschei nungen an den Oberflachen der tieferen Atemwege. Der Autor hat sich die Aufgabe gestellt, die Flussigkeits- und Warme verluste unter verschiedenen Beatmungsbedingungen quantitativ zu erfassen und in einem zweiten Teil der Untersuchung diejenigen MaBnahmen fest zulegen, die fUr einen adaquaten Ersatz dieser Verluste notwendig sind. Mit Hilfe eines psychrometrischen Verfahrens lassen sich der theoretische Gesamtflussigkeitsverlust, der reale Flussigkeitsverlust und als Differenz dieser beiden GroBen diejenige Flussigkeitsmenge erfassen, die wwrend der Expiration in den Luftwegen konserviert wird. Daraus konnen weiter bin die analogen Werte fur die theoretisch und actual abgegebenen sowie fur die konservierten Warmemengen gewonnen werden. Es zeigt sich, daB ohne zusatzliche MaBnahmen weitgehend unabbangig von dem Beatmungszeitvolumen und dem Gasstrom der reale Flussigkeits verlust etwa a/ des theoretischen spezifischen Flussigkeitsverlustes betragt.

Show description

Politische Parteien in England: Die Machtverteilung in der by R. T. McKenzie (auth.)

By R. T. McKenzie (auth.)

Das Arbeitsfeld dieses Buches ist im Untertitel abgesteckt: es unternimmt die ein­ gehende Darstellung der Machtverteilung in den beiden großen Parteien Englands. Dieses Buch befaßt sich nicht mit Weltanschauungen und Parteiprogrammen; es geht auch nicht auf kleine Parteien ein. Die Liberale Partei wurde in den Anhang verwie­ sen, used to be angesichts ihrer langen, rühmlichen Geschichte ungerecht scheinen könnte. Aber es läßt sich nun einmal nicht leugnen, daß die Liberale Partei bei den Wahlen von 1955 nicht mehr als zwei Prozent der abgegebenen Stimmen und nur ein Prozent der Unterhaussitze erhalten hat. Das Parteileben wird in England vor allem dadurch be­ stimmt, daß die Partei entweder an der Regierung ist oder gute Aussicht hat, sie eines Tages zu übernehmen. Akzeptiert eine Partei die Spielregeln der Parlaments- und Ka­ binettsregierung, dann ist die Aussicht auf die Ausübung der Regierungsgewalt weit ausschlaggebender für die Machtverteilung innerhalb der Partei als irgendwelche Be­ stimmungen des Parteistatuts. Hat aber eine Partei keine Aussic. ~t, an die Regierung zu gelangen, mit anderen Worten: kann der Parteiführer niemals Premierminister werden und sein engerer Kreis nie ein Kabinett bilden, dann ist die innere Struktur der Partei nur von geringem Intersese. Aus diesem Grunde beschäftigt sich dieses Buch speedy ausschließlich mit den bei den großen Parteien, in deren Händen seit Jahrzehnten die Verantwortung für die Regierungsgeschäfte lag und wahrscheinlich noch jahrzehnte­ lang liegen wird. Obwohl ich vor allem die heutige Tätigkeit der Konservativen Partei und der Labourpartei darstellen will, habe ich ausführlich auf ihre Geschichte zurückgegriffen.

Show description

Radiometrische Methoden in der Geochronologie by I. Wendt

By I. Wendt

Mit der stetig zunehmenden Anwendung von Isotopenuntersuchun gen fur geologische Fragestellungen hat auch die radiome trische Altersbestimmung in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen. Das vorliegende Buch solI dem Geowissenschaftler einen Uber blick uber die gangigen Methoden der radiometrischen Alters bestimmung, deren Grundlagen und Anwendungsbereiche geben, wobei die fur das Quartar gUltigen Methoden im Heft 19 abge handelt sind. In den ersten Kapiteln wird die theoretische foundation dieser Verfahren in leicht verstandlicher shape aufge zeichnet. Dabei wird bewuBt auf kompliziertere mathematische Ableitungen zugunsten von anschaulichen graphischen Darstel lungen verzichtet. Anhand von praktischen Beispielen wird dann die Anwendung der verschiedenen Methoden und die Inter pretation der Ergebnisse diskutiert. Das Heft ist sowohl als Textbuch fur eine Vorlesung als auch zum Selbststudium fur Geologen, Mineralogen und Geo physiker gedacht. Es solI vor allem die bekannten Methoden in knapper, aber vollstandiger Darstellung bringen, urn allen denjenigen, die sich mit diesen Fragen beschaftigen, die er wunschten Hinweise zu geben.

Show description